MastersMasterssieger René van Bernum. Foto: privatAm vergangenen Wochenende erlebte Inzell die 9. Master Sprint Games, die inoffizielle Weltmeisterschaft. Insgesamt nahmen 204 Teilnehmer aus 14 Nationen in den Altersklassen von 30 bis 80 Jahren teil. Die deutschen Athleten erlebten einen wahren Medaillenreigen: einmal Gold, je sechsmal Silber und Bronze ihre satte Ausbeute. Die Goldmedaille holte in einem spannenden Wettkampf  René van Bernum in der AK 50, die mit 23 Startern nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ sehr hochwertig war. Der Sieg ging nur über einen neuen Weltrekord in der Altersklasse mit 154,350 Punkten im Sprintvierkampf. Über  1000 m wurde eine neue Höchstmarke mit einer Zeit von 1:16,12 nur um 0,13 Sekunden verpasst.