Anna Schaats FotosAnna auf Olympia-Kurs.
Foto: Schaats Fotos
Anna Seidel (19) untermauert in Seoul ihre Olympia-Ambitionen mit Nachdruck. Im 1000-m-Rennen machte die Dresdner Sportgymnasiastin die nächste Viertelfinale-Teilnahme perfekt. “Es war ein enges Rennen, aber auch ein guter Lauf von ihr”, analysierte Coach Daniel Zetzsche. Über die Zeit (1:32,664 Minuten) reichte es für die nächste Runde. Am Sonntag hat sie nun die Möglichkeit, einen Schlusspunkt unter eine erfolgreiche erste Weltcup-Hälfte zu setzen.

“Ja, das Wunder hat nicht stattgefunden, aber die vier Mädels waren gut unterwegs”, zog Zetzsche anschließend die Staffel-Bilanz. Starke 4:12,809 Minuten (nur eine Sekunde über dem deutschen Rekord) signalisierten die Stoppuhren. Doch Rang 3 im Vorlauf (hinter topbesetzten Kanadierinnen und Italien um Arianna Fontana) reichte nicht für den Einzug ins Halbfinale – und eine entscheidende Verbesserung des Weltcup-Rankings. Anna, Bianca Walter, Gina Jacobs, Tina Grassow entwickelten sich während der Saison sukzessive, aber die Latte für eine olympische Staffel-Teilnahme hing am Ende zu hoch.