Von den Stars fehlt nur der niederländische Ausnahmekönner Sven Kramer. Der Weltcup der Eisschnellläufer in Erfurt (19. bis 21. Januar) ist drei Wochen vor den Winterspielen auch für die neun Olympia-Qualifikanten der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) um Rekord-Olympionikin Claudia Pechstein (Berlin) der letzte Formtest vor dem Höhepunkt.

"Die Platzierung ist nicht ganz so entscheidend. Wichtig ist, dass ich wieder den Wettkampf-Rhythmus aufnehme und einen technisch guten Lauf zeige", sagte Lokalmatador Patrick Beckert vor dem Heimspiel in der Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle.

Dass Kramer als olympischer Gold-Kandidat passt und lieber in Klobenstein/ Südtirol trainiert, kann Beckert verstehen. "Schade, dass er nicht startet. Aber Sven fühlt sich mit dieser Saisonplanung wohl. Es ist normal, dass man alles dem Höhepunkt des Winters unterordnet", sagte der Erfurter, der es genießt, nach den ersten Weltcup-Rennen im November und Dezember keinen Reisestress zu haben: "Das ist eine schöne Motivation."

Aber auch ohne Kramer dürfen die Zuschauer in Erfurt unmittelbar zahlreiche Weltklasse-Eisschnellläufer erleben. Über die 5000 Meter zum Beispiel tritt der für Kanada startende Niederländer Ted-Jan Bloemen an, der sich vor elf Monaten bei der Einzelstrecken-WM auf der Olympiabahn von Gangneung knapp hinter dem Erfurter Patrick Beckert mit dem vierten Platz begnügen musste.

Zu den herausragenden Starterinnen bei den Frauen gehört Ireen Wüst (Niederlande), die zweimal über die 1000 Meter antreten wird, sowie die 1500 und 3000 Meter laufen will. An den Start gehen wird auch die dreifache Olympiasiegerin Martina Sáblíková aus Tschechien.

"Wir haben fast 200 Athleten aus 24 Nationen am Start. So groß war das Teilnehmerfeld in Erfurt noch nie", erläuterte Organisationschef Marian Thoms. Die Veranstalter hoffen, dass in der knapp 1500 Zuschauer fassenden Halle an den drei Wettkampftagen zwischen 3000 bis 4000 Fans die Weltcup-Wettbewerbe verfolgen werden. Knapp 200 ehrenamtliche Helfer sind im Einsatz, um das  Top-Ereignis abzusichern.

Team GER: Claudia Pechstein, Roxanne Dufter, Judith Dannhauer, Gabi Hirschbichler, Michelle Uhrig, Leia Behlau – Nico Ihle, Patrick Beckert, Moritz Geisreiter, Joel Dufter, Hubert Hirschbichler, Pedro Beckert, Noel Müller, Hendrik Dombek, Manuel Gras, Jeremias Marx.