Rostock FinaleFinale in RostockDas ISU Junior European Finale in Rostock sorgte für einen „glänzenden Saison-Abschluss“, wie die Lokalpresse kommentierte. Und Shorttrack-Bundestrainer Stuart Horsepool, erst seit Sommer 2018 im Amt, konnte zusammen mit Diana Scheibe, an der Ostseeküste die ersten Früchte der Aufbauarbeit einfahren. Von den Kleinsten (12 Jahre) bis zu den Größeren sammelten die DESG-Sportler sieben Top-Ten-Plätze. Besonders wertvoll: In der Gesamtwertung bei den Senioren kamen Gina Jabobs und Adrian Lüdtke auf den zweiten Platz, über 1000 m hatte der 21-jährige Senkrechtstarter vom ESV Turbine sogar das höchste Podest ergattert.

Bei den Juniorinnen C holte Svea Rothe „daheim“ in der Eishalle Schillingallee die Bronzemedaille in der Streckenaddition, Betty Moeske (5.) und Anna Baber (7.) komplettierten das gute Resultat beim Saison-Showdown. Robin Tenzer (Junioren A) sorgte als Siebter für eine weitere positive Überraschung aus deutscher Sicht.

Dass die Jüngsten beim europäischen Gipfeltreffen der Besten „einige spannende, offensive und mutige Rennen“ ablieferten, nahm Diana Scheibe, für den D- und C-Kader verantwortlich, mit Freude zur Kenntnis. „Teilweise wurde sie dafür auch belohnt – und besonders die Kids des D-Kaders konnten daraus viel Lehrreiches mitnehmen. Insgesamt war ich sehr zufrieden, wobei die starke Leistung und das enorme Selbstbewusstsein von Svea Rothe natürlich hervorzuheben ist.“