Siegerehrung Daan DianaDie Bundestrainer Nachwuchs ehren die Sieger. Foto: DESGSchon zum dritten Mal fand am Wochenende der alljährliche DESG-Athletikwettkampf in Kienbaum statt. An zwei Tagen konnten sich die 150 talentiertesten Nachwuchsathleten Deutschlands im Alter von 13 bis 17 Jahren in verschiedenen Disziplinen messen und vergleichen. Am Ende wurden die Mehrkampfbesten geehrt.

„Mit diesem Wettkampf wollen wir sehen, ob die Athleten sich auf dem richtigen Weg befinden. Eventuelle Defizite müssen so früh wie möglich erkannt und behoben werden, um später Spitzenleistungen erreichen zu können“, so der Sportdirektor der DESG, Matthias Kulik.

Daan Rottier, Bundestrainer Nachwuchs im Eisschnelllauf ergänzt: „Eine breite athletische Ausbildung ist für die jungen Sportler wichtig. Zusätzlich müssen wir darauf achten, dass spezifische Anforderungen wie die Eislauftechnik oder einbeinige Übungen optimal vorbereitet werden.

Mit der Unterstützung von Kampfrichtern und Trainern aus ganz Deutschland wurden die 12 verschiedenen Tests absolviert. Von wissenschaftlicher Seite waren Mitarbeiter des Instituts für angewandte Trainingsforschung und der Universität Potsdam vor Ort. Beobachtet wurden die jungen Athleten nicht nur durch die Bundestrainer der Junioren, sondern auch von den verantwortlichen Bundestrainern der Senioren.

Das Olympische und Paralympische Trainingszentrum in Kienbaum bot das ideale Umfeld für den Wettkampf, der in verschiedenen Hallen und auf einem Sportplatz durchgeführt wurde.

Diana Scheibe, Bundestrainerin Nachwuchs im Short Track zeigte sich zufrieden: „Wir beurteilen bei diesem Wettkampf natürlich die Leistung, aber auch wie motiviert die Athleten sind und ob sie kämpfen können. Was ich insgesamt gesehen habe, stimmt mich zuversichtlich für die kommende Saison.“

Und die lässt auch nicht lange auf sich warten: schon Anfang Oktober finden die ersten Testwettkämpfe statt. Der erste nationale Vergleich der Junioren steht im Short Track am 5./6. Oktober in Dresden im Rahmen der int. Deutschen Meisterschaften an, für die jungen Eischnellläufer ist der erste Höhepunkt der Deutsche Juniorencup vom 8.-10. November in Inzell.