CB GruenesBand LogoDer Deutsche Olympische Sportbund hat die Preisträger für „Das Grüne Band“ 2019 bekannt gegeben. Unter den 50 Preisträgern befindet sich auch die Short Track-Abteilung des Eislauf-Vereins Dresden. Das „Grüne Band“ wird jährlich an Vereine mit einer vorbildlichen Talentförderung verliehen.

In Dresden ist man stolz auf diese Ehrung: „Wir freuen uns sehr, dass wir diese Auszeichnung erhalten. In den letzten Jahren ist die Nachwuchsarbeit im EVD e.V. Abteilung Short Track stetig weiterentwickelt worden und nun können wir diese dank der Förderprämie auch weiter intensivieren“, so die stellvertretende Abteilungsleiterin Short Track Sandy Hoeft.

Die Förderprämie von 5.000 Euro und den Pokal erhalten die prämierten Vereine im Herbst 2019 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung.

Die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft e.V. gratuliert dem EVD herzlich zu dieser Auszeichnung.

Trainerstory 2 bearbKrafttraining in Heerenveen. Foto: Hendrik DombekGegenseitige Anerkennung sieht so aus: DESG-Coach Erik Bouwman sagt über seinen Kollegen Danny Leger: „Er bringt immer 100 Prozent Leidenschaft, Begeisterung und Energie mit.“ Der so Gelobte reicht die Blumen zurück: „Durch Erik lernte ich Athleten ganz neu einzuschätzen. Er kennt sich aus.“ So präsentierte sich das neue DESG-Duo beim ersten Sommereis-Training in Heerenveen. Der Niederländer, bisher Junioren-Bundestrainer, betreut die Gruppe der Langstreckler, Leger schart neun Jungs und eine Dame der Abteilung Mittel- und Kurzstrecke um sich. Und nach jeder Maßnahme, ob auf dem Thialf-Eis oder bei Kraft- und Radtraining, tauscht man sich intensiv aus.

NLD 0249 DESG Stephanie Beckert dec. 2018 MdJTschüss Stephi und vielen Dank! Foto: Martin de JongDie dreifache olympische Medaillengewinnerin Stephanie Beckert setzt einen Schlussstrich unter ihre bemerkenswerte Karriere auf den Kufen. „Es ist auch wichtig, die Zeichen des eigenen Körpers zu erkennen und zu akzeptieren“, schreibt „Stephi“ auf ihrer Facebook-Seite. Zahlreiche Verletzungen hatten die 31-jährige Erfurterin auch im letzten Winter zu Pausen gezwungen, unzählige ärztliche Visiten verhinderten einen neuen Formaufbau.

c Kienbaum 3Daan Rottier fungiert als Gastreferent. Foto: Jenny WolfIn der vergangenen Woche fand in Kienbaum der Auftakt zur diesjährigen DESG-Trainerlizenzausbildung statt.

Unter der Leitung von Bundestrainerin Wissenschaft und Aus- und Fortbildung Jenny Wolf trafen sich zehn Teilnehmer im Olympischen und Paralympischen Leistungszentrum für vier Tage mit intensiven Theorie- und Praxiseinheiten.

Die Teilnehmer setzten sich mit Trainingsanforderungen im langfristigen Leistungsaufbau auseinander, übten alters- und entwicklungsgerechtes Training in der Praxis und arbeiteten an dem eigenen Demonstrationskönnen.

Diskutiert wurden die vielfältigen Anforderungen an den Trainer/die Trainerin unter der Leitfrage: Was macht einen guten Trainer aus?

Als Referenten standen die Bundestrainer Nachwuchs Daan Rottier (Eisschnelllauf) und Diana Scheibe (Short Track) zur Verfügung.

Die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft e.V. sucht zum 01.07.2019 eine(n) Stützpunkttrainer/-in (m/w/d) am Bundesstützpunkt Eisschnelllauf Berlin.

Die Verstärkung des Trainerteams am Bundesstützpunkt Berlin erfolgt in Nachbesetzung der Stelle des bisherigen Stützpunkttrainers Daan Rottier, der zwischenzeitlich zum Bundestrainer Nachwuchs berufen wurde.

Interessierte Bewerber/-innen schicken ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis 09.06.2019 elektronisch per E-Mail an info[at]desg.de

Weitere Details entnehmen Sie bitte den Informationen in der Stellenausschreibung.

Unterkategorien